USTplus

Viele kümmern sich selber um ihre Umsatzsteuer und benötigen dafür keinen Steuerberater mehr. Bei kleineren Firmen ist das sicher auch kein Problem und kann zudem noch viel Geld einsparen, die man in den Aufbau des Betriebes stecken kann. Sogar mit dem iPhone können Belege erfasst und auch steuerlich ausgewertet werden.

Da Umsatzsteuervoranmeldungen ohnehin digital eingereicht werden, liegt es natürlich auch Nahe, die Werte mit einem Tool zu errechnen und dann über die Elster Software an das Finanzamt zu übermitteln. Sämtliche Daten, die innerhalb der App ermittelt werden, können direkt in das Elster Formular übertragen werden. Schlussendlich wird dieses nur noch an das zuständige Finanzamt übermittelt. Ein zusätzliches Schreiben per Briefpost ist nicht mehr erforderlich. Man druckt einfach nur noch eine Kopie für die eigenen Unterlagen aus und heftet diese ab.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Berichte
  • Man möchte natürlich immer auf dem aktuellen Stand sein. Daher ist es unerlässlich, das ein Tool, in dem Belege erfasst wurden, diese auch im Rahmen einer aussagekräftigen Auswertung anzeigt. Jede Buchhaltungssoftware erfüllt dieses Kriterium und dem darf diese iPhone natürlich in nichts nachstehen.
    Sowohl Einnahmen als auch Ausgaben und Gutschriften werden im Rahmen der Abrechnungsperiode angezeigt. Je nach Betrieb kann das ein Monat oder auch ein Quartal sein.

  • Erfassung der Belege
  • Egal wo man sich auch gerade befindet, das iPhone hat man in den meisten Fällen dabei. So können Buchungen sofort erfasst werden. Pausen oder Wartezeiten lassen sich somit sinnvoll überbrücken und wieder zuhause angekommen, kann man sich einen entspannten Feierabend gönnen. Es ist nicht mehr nötig, sich noch an den PC zu setzen und seine Buchhaltungssoftware zu starten.

  • Suchfunktionen
  • Je komplexer die Eingaben werden, desto schwieriger wird es natürlich auch, die gesuchten Belege zu finden. Hier hilft eine entsprechende Eingrenzung auf die Abrechnungsperiode, um Belege schneller anzeigen zu können.

  • Änderungen jederzeit möglich
  • Einmal erfasste Belege lassen sich auch nachträglich noch Ändern, um kleine Fehler zu korrigieren.

  • Exportfunktionen
  • Selbstverständlich möchte man seine erfassten Belege aus der Buchhaltung auch archivieren oder dem Steuerberater zur Verfügung stellen. Hierbei nutzt das Buchhaltungs-Tool die Eigenarten des iPhone. Viele Apps erstellen dabei eine Liste der Daten und versenden diese dann einfach per Email. Je nachdem welche Adresse man dort einträgt, bekommt man die Daten selber zugeschickt oder der Steuerberater. Bei Versand an die eigene Adresse können die Daten mit einer herkömmlichen Buchhaltungssoftware importiert werden, sofern diese verschiede Importfilter zur Verfügung stellt.

Wer immer und an jedem Ort über den aktuellen Stand im Bilde sein möchte, bekommt mit diesem Tool ein kleines aber mächtiges Werkzeug an die Hand, das nur einen Bruchteil einer handelsüblichen Buchhaltungssoftware kostet. Der normale App Store Preis beträgt nur 3,99 EUR.

5 Bewertungen

Screenshots der iPhone App